Perfekt als Baustein bei der Finanzierung des Insolvenzplans: Sale and Lease back

Trotz des starken Konjunktureinbruchs, während der Corona-Krise, gab es deutlich weniger Insolvenzen von Unternehmen, als erwartet (Quelle: ifo Institut). Dies lag vor allem an staatlichen Hilfen und Anpassungen bezüglich des Insolvenzrechts (Aussetzung der Insolvenzantragspflicht). Wie sich die Lage weiter entwickeln wird, ist schwer vorauszusagen, es besteht jedenfalls die Gefahr eines starken Anstiegs der Firmeninsolvenzen. Für Unternehmen mit viel Kapital, das in werthaltigen Maschinen und Anlagen gebunden ist, kann Sale and Lease back ein wichtiger Baustein im Insolvenzplan sein.
Insolvenzplan bei SLB

Insolvenzplan im Insolvenzverfahren – Unternehmen sanieren und erhalten

Im Rahmen des Insolvenzrechts dient der Insolvenzplan als Basis für die Unternehmenssanierung. Er ist ein Sanierungsplan, der auf der Insolvenzverordnung mit ihren speziellen Anforderungen aufbaut und ein Unternehmen als solches erhalten soll. Dabei geht es vor allem darum festzustellen, ob das Unternehmen sanierungswürdig ist. Das heißt, es muss möglich sein, eine dauerhafte Rentabilität durch Anpassung von Kosten, Abläufen und Strukturen zu schaffen. Sind gewisse Voraussetzungen erfüllt, kann der Insolvenzplan eine Stabilisierung unterstützen. Die Chancen für einen Neuanfang stehen außerdem gut, wenn die Gläubiger der Sanierung zustimmen.

Wie bei jedem Sanierungsprozess besteht eine besondere Schwierigkeit darin, ohne Unterbrechung genügend finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben. Diese werden zur Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes und die wirtschaftliche Gesundung des Unternehmens gebraucht. Für Hausbanken ist es oft schwierig Insolvenzpläne zu finanzieren, da sie oft einer der Hauptgläubiger sind und kaum weitere Mittel zur Verfügung stellen können.

Vertragspartner bei der Finanzierung im Insolvenzverfahren wird der eigenverwaltende Schuldner oder der Sachwalter (wird bei Insolvenz in Eigenverwaltung anstelle des Insolvenzverwalters bestellt). Das frische Kapital fließt entweder in die Masse oder kann, nach Erfüllung der Auflagen des Insolvenzplanes, beim „Rückerwerb“ des Unternehmens als eine Art Akquisitionsfinanzierung (Finanzierung des Unternehmenskaufes) für den eigenverwaltenden Schuldner oder einen anderen Käufer genutzt werden.

Sale and Lease back als bankenunabhängige Finanzierungsalternative

Hier kommt Sale and Lease back als bankenunabhängige Finanzierungalternative ins Spiel. Vor allem Unternehmen, die über werthaltige und universell einsetzbare Maschinen und Anlagen verfügen können neue Liquidität gewinnen. Sie haben die Möglichkeit, mit einer Sale and Lease back Lösung, auf ihre eigenen Ressourcen zurück zu greifen. Diese Geldmittel können dann zur Finanzierung des Insolvenzplanes genutzt werden und wirken sich direkt positiv auf die Fortführungsprognose aus. So wird ein wichtiger Beitrag geleistet, um das Gericht und die Gläubiger zu überzeugen. Die Werthaltigkeit des Maschinenparks spielt hier die Hauptrolle, die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens tritt in den Hintergrund.

Sale and Lease back (auch SLB) eignet sich besonders für Firmen aus der Baubranche, dem produzierenden oder verarbeitenden Gewerbe und dem Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbau. Sind genügend werthaltige Güter vorhanden, werden diese vorläufig bewertet und wir als Leasing-Gesellschaft geben ein erstes indikatives Angebot ab. Ein Gutachter prüft diese Güter und bestimmt den Zeitwert, dieser bildet die Grundlage im Sale and Lease back Vertrag.

Insolvenzverfahren Slb

Bei SLB in der Insolvenz gibt es eine Besonderheit zu beachten

Bei einem Insolvenzverfahren gibt es die Besonderheit, dass zusätzliche Absprachen mit dem Insolvenzverwalter und entsprechende Freigaben von Sicherheiten nötig sein können. Nach Übermittlung aller Unterlagen (diese sind je nach Situation unterschiedlich) sowie der Zustimmung zum Abschluss des Kaufvertrages durch den Unternehmer – beziehungsweise den Sachwalter, und dem Gläubigerausschuss – kann eine relativ schnelle Abwicklung erfolgen.

Auf diese Weise kauft die TRS AG als Leasing-Gesellschaft die Maschinen und verleast sie direkt an das Unternehmen zurück. So können alle Aufträge weiterhin bearbeitet werden und es kommt zu keiner Unterbrechung. Die Maschinen bleiben an Ort und Stelle. Mit dem frischen Kapital kann sich die Firma auf den Insolvenzplan konzentrieren, Schulden zurückzahlen oder, falls nötig, Modernisierungsmaßnahmen durchführen. (H. Binner)

Mehr Nachhaltigkeit durch Leasing

„Life-Cycle-Management“ – Leasing leistet einen wertvollen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in Unternehmen.

Angesichts des Klimawandels ist Nachhaltigkeit eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Auch und vor allem für Unternehmen. Es genügt nicht mehr Verkaufszahlen, Umsatz, Materialeinsatz und Mitarbeiterzufriedenheit im Blick zu haben. Der Fokus liegt auch immer mehr auf der Frage, wie nachhaltig Produkte hergestellt oder Dienstleistungen angeboten werden und welche Folgen unternehmerisches Handeln für Umwelt und Gesellschaft hat. Leasing kann hier einen wichtigen Part übernehmen und die Wirtschaft aktiv beim Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen. Stichwort „Life-Cycle-Management“.

Weiterlesen ...
IT-Leasing

IT-Leasing – so ist die Hard- und Software einfach immer auf dem aktuellen Stand

Ob kleine, mittlere oder auch große Unternehmen, enorm wichtig für den Erfolg ist eine IT-Infrastruktur, die möglichst immer auf dem neuesten Stand ist. Besonders für den Bereich IT- Sicherheit, ist es unumgänglich zu investieren, damit keine veralteten Geräte oder Software im Einsatz sind. Um dies zu ermöglichen, ohne das Unternehmen aufgrund der hohen Anschaffungskosten finanziell zu sehr zu belasten, wird IT-Leasing vermehrt interessant. Dies gilt für Firmen aus nahezu allen Branchen, denn ohne moderne IT-Systeme ist in der heutigen Zeit unternehmerisches Handeln kaum noch denkbar.

Weiterlesen ...
Technologietrends mit Zukunft

5 Technologietrends, die garantiert Zukunft haben

Technologie bestimmt unser Leben. Sie vernetzt unsere gesamte persönliche und unsere Arbeitswelt und verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten, kommunizieren und konsumieren. Durch technologische Neuerungen entfalten wir das Potenzial, unser Leben ein Stück weit effizienter zu gestalten und gegen zukünftige Krisen besser gewappnet zu sein. Große gesellschaftliche Herausforderungen, wie »Gesundheit und Pflege«, »Bezahlbare und saubere Energie«, aber auch Themen, wie »Klimaschutz«, »Nachhaltige Städte« sowie »Sauberes Wasser« werden sich nur durch den Einsatz von modernen Technologien lösen lassen.

Weiterlesen ...

Fragen vorab? Gerne!

Ihre erste Ansprechpartnerin

Sandra Adelhardt

089 55051-200

Wir reagieren zeitnah! Telefonisch, Montag bis Freitag, von 9 bis 12 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten bieten wir einen Rückrufservice an.

Unverbindliches Leasingangebot anfordern

*“ zeigt erforderliche Felder an

Welches Anlagegut möchten Sie leasen?
Ihre Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

Zustimmung DSGVO*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.