Die Gemeinkosten, oder auch indirekte Kosten genannt, sind die Kosten, die einem Kostenträger (z.B. Produkt oder Auftrag – Siehe Kosten- und Leistungsrechnung) nicht direkt zugeordnet werden können und deshalb mit Hilfe von Schlüsseln und Zuschlagsätzen dem Kostenträger zugerechnet werden müssen. Beispiele für indirekte Kosten sind Betriebsstoffe einer Maschine, Gehälter der Verwaltung. Diese Gemeinkosten nennt man auch echte Gemeinkosten des Kostenträgers.

Es gibt jedoch auch unechte Gemeinkosten. Diese sind Einzelkosten, die aus Wirtschaftlichkeits- oder Vereinfachungsgründen einem Kostenträger nicht direkt zugerechnet werden.

Beispiel für unechte Gemeinkosten:
Hilfsstoffe wie Leim für einen Tisch. Der Leim könnte zwar durch genaues Messen dem Kostenträger Tisch direkt zugeordnet werden, doch stünde der Aufwand des Messens in keinem sinnvollen Verhältnis zu den gewonnen Erkenntnissen.

Sale and Lease back

Wir kaufen Ihre Maschinen oder Immobilien – Sie leasen sie bei uns. Ihr Vorteil: kurzfristige Liquidität.

Fragen vorab? Gerne!

Ihre erste Ansprechpartnerin

Sandra Adelhardt

089 55051-200

Wir reagieren zeitnah! Telefonisch, Montag bis Freitag, von 9 bis 12 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten bieten wir einen Rückrufservice an.

Unverbindliches Leasingangebot anfordern

*“ zeigt erforderliche Felder an

Welches Anlagegut möchten Sie leasen?
Ihre Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

Zustimmung DSGVO*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.