Die sinngemäße Übersetzung von „Due Diligence“ lautet „der Sorgfalt entsprechend“. Ansonsten ist dem Autor keine verbindliche Definition des Begriffes bekannt. Allgemein verstanden wird unter Due Diligence die detaillierte und systematische Analyse von qualitativen und quantitativen Informationen und Daten eines Unternehmens mit dem Ziel, ein aussagefähiges Gesamtbild des Unternehmens zu erhalten.

Die Due Diligence unterteilt sich grob in drei weitere Unterbereiche:

  • Financial Due Diligence = Prüfung und Analyse der finanziellen und operativen Situation des Unternehmens
  • Tax Due Diligence = Prüfung der steuerlichen Situation (speziell Risiken) des Unternehmens
  • Legal Due Diligence = Prüfung aller wichtigen vertraglichen Punkte des Unternehmen (Bsp. bei einer GmbH ist der Übergang der GmbH Anteile, welcher notariell zu erfolgen hat, nachzuvollziehen)

Eine Due Diligence wird in der Regel durch den potentiellen Käufer eines Unternehmens(teil-)kaufes, eines Beteiligungserwerbes oder einer strategischen Beteiligung zur Ermittlung des Unternehmenswertes und zur Abschätzung der durch den Kauf für ihn entstehenden Risiken vorgenommen.

Sale and Lease back

Wir kaufen Ihre Maschinen oder Immobilien – Sie leasen sie bei uns. Ihr Vorteil: kurzfristige Liquidität.

Fragen vorab? Gerne!

Ihre erste Ansprechpartnerin

Sandra Adelhardt

089 55051-200

Wir reagieren zeitnah! Telefonisch, Montag bis Freitag, von 9 bis 12 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten bieten wir einen Rückrufservice an.

Unverbindliches Leasingangebot anfordern

*“ zeigt erforderliche Felder an

Welches Anlagegut möchten Sie leasen?
Ihre Angaben

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

Zustimmung DSGVO*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.